C-8: Warum darf aus einer Waffe im Kaliber 8 x 57 I keine Patrone mit der Bezeichnung 8 x 57 IS verschossen werden?

Worum geht es hier ?

Eigentlich ist die im deutschen Sprachraum verwendete Angabe des Kalibers eindeutig:

Kaliber = Geschossdurchmesser x Hülsenlänge

Leider gibt es eine Ausnahme von dieser Regel, und das ist das Kaliber 8 x 57 I bzw. 8 x 57 IS. Das Kaliber 8 x 57 IS hat gegenüber dem Kaliber 8 x 57 I einen um 0,1 mm größeren Durchmesser. Ein Verwechselung des Kalibers kann hier fatale Folgen haben (Laufsprengung !).

Beispiele für richtige Antworten:

  • Weil die Patrone 8×57 IS einen zu großen Durchmesser hat

Beispiele für falsche Antworten:

  • Weil die Patrone 8×57 IS keinen Rand hat
  • Weil die Patrone 8×57 IS nur aus Langwaffen verschossen werden darf

2 Kommentare

  1. Magarethe Jansen-Thünker

    25. April 2021 um 10:32

    Nicht Patronenlänge, sondern Hülsenlänge!

    Kaliber = Geschossdurchmesser x HÜLSENLÄNGE

    • Admin

      24. Mai 2021 um 16:02

      Hallo Margarethe, und danke für den Hinweis! Ich habe es gerade korrigiert. Beste Grüße & WMH, Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.