D. Sachgebiet „Jagdrecht, Grundsätze und wichtige Einzelbestimmungen des Waffenrechts, des Tierschutzrechts, des Naturschutz- und Landschaftspflegerechts“

Die Fragen stammen aus dem offiziellen Fragenkatalog des Landes NRW, Stand 21.01.2017.

Ich habe mir die größte Mühe gegeben alle Antworten korrekt zu ermitteln – aus eigenem Wissen, durch Rückfrage bei meinen Lehrern, und durch Literatur und Internet – aber ich bitte um Verständnis dafür dass ich keine Garantie für die Richtigkeit der Antworten geben kann.

Für Rückfragen und Anmerkungen stehe ich gern per eMail zur Verfügung !


1. Welchen Zeitraum umfasst das Jagdjahr?

2. Ist bei einer Mehrzahl von Jagdpächtern der Jagderlaubnisschein von einem oder von allen Pächtern zu unterzeichnen?

3. Die Schäden welcher Wildtierarten sind ersatzpflichtig?

4. Wer ist zuständig für die Ahndung von Überschreitungen des Abschussplanes?

5. Wann wird der Jäger jagdpachtfähig?

6. Von wem wird der Jagdberater gewählt?

7. Welche Stellen in Nordrhein-Westfalen sind untere Jagdbehörden?

8. Von welcher Stelle sind die Jagd-Unfallverhütungsvorschriften erlassen worden?

9. Was versteht man unter einem Jagdkataster?

10. Wann ist die Treibjagd verboten?

11. Welche Wildarten dürfen nach dem Bundesjagdgesetz nicht ausgesetzt werden?

12. Wer ist nach dem Gesetz grundsätzlich zum Ersatz des Wildschadens im gemeinschaftlichen Jagdbezirk verpflichtet?

13. Darf der Jagdgast einen wildernden Hund schießen?

14. Innerhalb welcher Zeit muss man den Kauf einer Langwaffe bei der zuständigen Kreispolizeibehörde anmelden?

15. Wie kann eine Ordnungswidrigkeit geahndet werden?

16. Darf der Inhaber eines Jugendjagdscheines an einer Gesellschaftsjagd teilnehmen?

17. Wieviel Gesamtfläche darf ein Pächter zur Ausübung des Jagdrechts höchstens pachten?

18. Ein Pächter hat eine jagdlich nutzbare Fläche von 550 ha allein gepachtet. Wie viele Jagderlaubnisscheine muss er erteilen?

19. Wann darf in Nordrhein-Westfalen die Jagd auf den Rehbock ausgeübt werden?

20. Welche Wildarten genießen keine Schonzeit?

21. Wie viele Kurzwaffen darf ein Jagdscheininhaber erwerben, ohne ein besonderes Bedürfnis nachweisen zu müssen?

22. Dürfen Sie mit einer Faustfeuerwaffe einen Fuchs töten, der sich in einer Kastenfalle gefangen hat?

23. Welche der genannten Tierarten dürfen in Nordrhein-Westfalen nicht gefangen werden?

24. Ist es ohne besondere Erlaubnis zulässig, ein Wildfreigehege oder eine Anlage zur Haltung von Greifvögeln oder Eulen einzurichten?

25. Welcher Stelle ist der Abschussplan einzureichen?

26. Welcher Mehrheit bedürfen die Beschlüsse in der Jagdgenossenschaftsversammlung?

27. Welche Wildarten sind ganzjährig mit der Jagd zu verschonen?

28. Welche Mindestgröße müssen zusammenhängende land-, forst- oder fischereiwirtschaftlich nutzbare Grundflächen aufweisen, die im Eigentum ein und derselben Person stehen, um einen Eigenjagdbezirk zu bilden?

29. Wann darf in Nordrhein-Westfalen die Jagd auf Feldhasen ausgeübt werden?

30. Welche der aufgeführten Stellen nimmt in der Regel die Abrundung von Jagdbezirken vor?

31. Welche der nachgenannten Zwecke dient die Jagdabgabe, die mit der Gebühr für den Jagdschein erhoben wird?

32. Sie erlegen im Weizenschlag ein Stück Schwarzwild. Bei der Bergung des Stückes entsteht im Weizen eine Schleifspur. Um welchen speziellen Schaden handelt es sich?

33. An welche Person darf der Jäger seinen Drilling ohne weiteres veräußern?

34. Sie wollen sich für Ihre Jagdwaffe (länger als 60 cm) Munition kaufen. Was benötigen Sie als Jagdscheininhaber dafür?

35. Bei welcher Behörde sind der Abschluss sowie jede Änderung eines Jagdpachtvertrages anzuzeigen?

36. Wird zum Sammeln von Abwurfstangen ein Jagdschein benötigt?

37. Der Inhaber eines Jugendjagdscheines übt die Jagd ohne Begleitperson aus. Welcher Tatbestand liegt vor?

38. Über welche Deckungssummen muss die Jagdhaftpflichtversicherung mindestens verfügen?

39. Wann darf in Nordrhein-Westfalen die Jagd auf Rotwild ausgeübt werden?

40. Welche Voraussetzungen müssen im Regelfall für die erstmalige Bestätigung von Jagdaufsehern vorliegen?

41. Ein gemeinschaftlicher Jagdbezirk hat die Größe von 1000 ha. Wie viele Jagdpächter sind für den Jagdbezirk höchstens zulässig?

42. Wie viele Langwaffen darf ein Jagdscheininhaber erwerben?

43. Wer ist Inhaber des Jagdrechts?

44. Welche Stelle ist die höhere Landschaftsbehörde?

45. Wie muss sich der Jagdausübungsberechtigte bei der Ausübung des Jagdschutzes ausweisen?

46. In welchem Umkreis von Fütterungen darf Schalenwild nicht erlegt werden?

47. Welche in der Natur tot aufgefundene Tierart darf ein Jagdausübungsberechtigter für den eigenen Bedarf präparieren lassen?

48. Aus welchen Gründen kann die untere Jagdbehörde die Jagd auf Wild mit ganzjähriger Schonzeit zulassen?

49. Wann darf in Nordrhein-Westfalen die Jagd auf Schmalrehe ausgeübt werden?

50. Wer muss bei befugter Jagdausübung einen Jagderlaubnisschein mit sich führen?

51. Wer darf in einem befriedeten Bezirk Wildkaninchen fangen, töten und sich aneignen?

52. Gehören Schalldämpfer zu den verbotenen Gegenständen im Sinne des Waffengesetzes?

53. Wie bezeichnet man diejenige Verteidigung, welche erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden?

54. Welche Pflicht ist mit dem Jagdrecht verbunden?

55. Welche Funktion hat der Jagdberater?

56. Auf welche Wildarten ist die Jagd landesrechtlich in den Setz- und Brutzeiten zulässig?

57. Was ist zu tun, wenn Schusswaffen oder Munition gestohlen worden sind?

58. Sie besitzen noch keine Faustfeuerwaffe und beabsichtigen eine Pistole zu erwerben. Benötigen Sie hierfür eine vorherige Erlaubnis?

59. Welche Zeit gilt als Nachtzeit im Sinne des Nachtjagdverbotes?

60. Welche Tierarten unterliegen nicht dem Jagdrecht?

61. Wem steht das Aneignungsrecht an Abwurfstangen und den Eiern des Federwildes zu?

62. Sie finden bei der Ausübung der Jagd bei erlegtem, gefangenem oder verendetem Wild Kennzeichen vor. Wo sind diese Kennzeichen unverzüglich abzuliefern?

63. Mit welchen Fanggeräten ist in Nordrhein-Westfalen das Fangen von Wild verboten?

64. Welche Wildarten dürfen in freier Wildbahn nur auf Grund und im Rahmen eines Abschussplanes erlegt werden?

65. Ein Autofahrer überfährt ein Reh und nimmt das Stück mit, um es zu verwerten. Welcher Tatbestand liegt vor?

66. Wie viele Jahre beträgt in Nordrhein-Westfalen die gesetzlich vorgeschriebene Mindestpachtdauer für einen gemeinschaftlichen Jagdbezirk?

67. Welche Munition ist für den Schuss auf Rehwild verboten?

68. Welche Federwildart hat in Nordrhein-Westfalen ganzjährige Schonzeit?

69. Darf eine Jagdgenossenschaft in ihrem gemeinschaftlichen Jagdbezirk die Jagd ruhen lassen?

70. Darf man mit Bracken auf einer Fläche von weniger als 1000 ha die Stöberjagd ausüben?

71. Was verstehen Sie unter der „Vereinigung der Jäger“?

72. Unter welcher Voraussetzung darf in einem befriedeten Bezirk die Ausübung der Jagd mit der Schusswaffe gestattet werden?

73. Ein Jagdpächter möchte in seinem Revier Fasane aussetzen.

74. In die Streckenliste ist einzutragen

75. Welche Maßnahmen beinhaltet der Jagdschutz?

76. Wer übt die Rechte aus einem Jagdpachtvertrag aus, wenn ein Jagdpächter stirbt?

77. Bis zu welchen Terminen sind Wildschäden an forstwirtschaftlich genutzten Flächen bei der zuständigen Behörde anzumelden?

78. In welcher Vorschrift ist das Halten von heimischen Greifen und Falken verbindlich geregelt?

79. Welche Futtermittel dürfen in Nordrhein-Westfalen zur Wildfütterung nicht verwendet werden?

80. In welcher Zeit darf Schalenwild in Nordrhein-Westfalen gefüttert werden?

81. Was hat die Hege zum Ziel?

82. Welche Wildarten gehören zum Niederwild?

83. Welche Grundflächen bilden einen gemeinschaftlichen Jagdbezirk?

84. In welchem Fall verliert der Jagdpächter seine Jagdpachtfähigkeit?

85. An welchen Orten darf die Jagd nicht ausgeübt werden?

86. Wann „führt“ man eine Jagdwaffe im waffenrechtlichen Sinne?

87. Bei welcher Behörde ist ein Beizvogel anzumelden?

88. Welche Formvorschriften bestehen für den Jagdpachtvertrag?

89. Was verstehen Sie unter dem Jagdausübungsrecht?

90. Welche der folgenden Wildarten unterliegen nicht der Abschussplanung?

91. Für welche Wildarten besteht ein Nachtjagdverbot?

92. Was verstehen Sie unter dem Reviersystem?

93. Darf der Eigentümer eines Grundstückes zur Wildschadenverhütung Schutzmaßnahmen treffen?

94. Ihr Jagdgebrauchshund ist wirksam gegen Tollwut geimpft. Dürfen Sie ihn in einen tollwutgefährdeten Bezirk mitnehmen?

95. Ein Fahrer, der in Nordrhein-Westfalen ein Stück Wild anfährt, ist verpflichtet, dies bei einer Polizeidienststelle zu melden. Dies gilt für

96. Wieviel Munition für Langwaffen kann ein Jagdscheininhaber erwerben?

97. Welche der genannten Hühnervogelarten unterliegen nicht dem Jagdrecht?

98. An welche Personen darf ein Jagdschein nicht erteilt werden?

99. In welcher Zeit dürfen in Nordrhein-Westfalen Füchse, ausgenommen Jungfüchse, nicht bejagt werden?

100. Darf ein Jagdscheininhaber nach der Jagd seine Kurzwaffe mit zum Schützenfest nehmen?

101. Ist ein Jagdgast zur Durchführung von Hegemaßnahmen verpflichtet?

102. Kann dem Inhaber des ersten Jahresjagdscheines eine entgeltliche Jagderlaubnis erteilt werden?

103. Womit muss sich der zuständige Jagdaufseher ausweisen?

104. Es ist verboten

105. Kann krankes Wild in der Schonzeit und über den Abschussplan hinaus geschossen werden?

106. Was verstehen Sie unter einem Verbissgutachten?

107. Wie groß muss der Zwinger für einen mittelgroßen Jagdhund sein?

108. Wann erlischt der Jagdpachtvertrag vorzeitig?

109. Was verstehen Sie unter schwerer Wilderei?

110. Unterliegen aus Wildgehegen ausgebrochene Tiere dem Jagdrecht?

111. Was ist eine Wildfolgevereinbarung?

112. Durch welche Vorschriften werden die nicht jagdbaren wildlebenden Tierarten geschützt?

113. Was regelt das Washingtoner Artenschutzübereinkommen?

114. Welche Aussagen sind richtig? Zu den gesetzlich befriedeten Bezirken gehören immer

115. In welcher Zeit ist ein Abbrennen der Bodendecke auf Feldrainen und Böschungen verboten?

116. Wo darf in der freien Landschaft und im Walde geritten werden?

117. Welche Waldbereiche unterliegen nicht dem Betretungsrecht?

118. Dürfen Waldfrüchte in geringen Mengen gesammelt werden?

119. Welche Schutzkategorien kennt das Landschaftsrecht?

120. Welche jagdbaren Arten enthält die ,,Rote Liste Nordrhein-Westfalen“?

121. Welche Aufgaben hat die Landschaftswacht?

122. Bei der Nachsuche eines Kitzes kommen Sie mit Ihrem Hund an die Reviergrenze. Wie verhalten Sie sich?

123. Bei einer Treibjagd erscheint plötzlich eine Gruppe von Jagdgegnern und stört den Ablauf. Wie verhalten Sie sich als Jagdleiter?

124. Ein Waldbesucher betritt ohne besondere Befugnis eine Forstkultur. Darf der Jagdschutzberechtigte die Person auffordern, sich auszuweisen?

125. Ein Spaziergänger lässt seinen Hund im Wald außerhalb der Wege frei laufen. Wie verhalten Sie sich als Jagdgast?