KategorieSachgebiet A

A-125: Was bezeichnet man als landschaftspflegerische Maßnahmen?

Worum geht es hier ?

Was Landespflege ist, kann man in der Wikipedia nachlesen:

Die Landespflege als Wissenschaft umfasst alle Handlungsweisen zum Schutz, Erhaltung, Pflege, Entwicklung und Wiederherstellung von Natur und Landschaft mit dem Ziel einer gesunden Gestaltung des menschlichen Lebensraums.

Dies kann mit einer ganzen Reihe von Maßnahmen erreicht werden, hier nur einige Beispiele.

Beispiele für richtige Antworten:

  • Anlage einer Benjeshecke
  • Rückschnitt von Kopfweiden
  • Beweidung einer Heidefläche durch Schafe
  • Ausgleichsmaßnahmen, z.B. das Pflanzen neuer Bäume bei Fällung eines alten Baums
  • Renaturieren eines Flusslaufs

Beispiele für falsche Antworten:

  • Das Ausräumen der Landschaft zur besseren Nutzung
  • Das Begradigen von Flüssen

A-124: Was sind Landschaftsbestandteile?

Worum geht es hier ?

Im Prinzip alles was mit der Landschaft fest verbunden ist, egal ob natürlich oder durch den Menschen. Also z.B. Bäume und Sträucher genauso wie Gebäude und (fest montierte) Ansitzeinrichtungen.

Beispiele für richtige Antworten:

  • Bäume
  • Sträucher
  • Gebäude
  • Fest montierte Ansitzeinrichtungen

Beispiele für falsche Antworten:

  • Fahrzeuge
  • Mobile Kanzeln

A-123: Mit welchen Mitteln soll der Artenschutz erreicht werden?

Worum geht es hier ?

Der Artenschutz kann durch den Schutz des Lebensraums der Arten sowie den direkten Schutz der Arten selber erreicht werden.

Beispiele für richtige Antworten:

  • Durch internationale Abkommen (z.B. Washingtoner Artenschutz)
  • Durch Naturschutzgesetze
  • Durch Jagd- und Fangverbote
  • Durch eine Verbesserung des Lebensraums
  • Durch Einrichtung von Naturschutzgebieten

Beispiele für falsche Antworten:

  • Durch intensive Nutzung der Arten
  • Durch Flurbereinigung

A-122: Was ist eine „Rote Liste“?

Worum geht es hier ?

Achtung: Der Begriff „Rote Liste“ oder „Rote Liste gefährdeter Arten“ ist gesetzlich nicht geschützt. Daher erstellen allerlei Verbände rote Listen, und je nach Interessenlage sind andere Spezies darin zu finden.

Die offizielle Rote Liste des Landes NRW ist diejenige des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV), und man findet sie hier.

Die nächste Überraschung ist, dass in der roten Liste nicht nur gefährdete Arten vertreten sind. Genau genommen handelt es sich um eine Liste von Arten, die einer Prüfung in Hinsicht auf ihren Gefährdungsstatus unterzogen wurden. Daher finden sich in der Liste auch Tiere wie das Reh oder das Wildschwein, und zwar mit dem Status „nicht gefährdet“.

Beispiele für richtige Antworten:

  • Eine Liste gefährdeter Arten
  • Eine Liste von Arten, die auf ihren Gefährdungsstatus hin geprüft wurden

 

Beispiele für falsche Antworten:

  • Eine Liste von Arten, die besonders gute Trophäen liefern
  • Eine europäischens Pendant zu den „Big Five“ in Afrika

A-121: Was ist eine „ökologische Nische“?

Worum geht es hier ?

Auszug aus der Wikipedia:

Ökologische Nische bezeichnet die Gesamtheit der biotischen und abiotischen Umweltfaktoren, die das Überleben einer Art beeinflussen. Einige Autoren umschreiben die ökologische Nische von Tieren auch als deren „Beruf“ oder „Planstelle“ innerhalb der Lebensgemeinschaft der verschiedenen Organismen im jeweiligen Biotop.

 

Beispiele für richtige Antworten:

  • Stellung einer Art im Gefüge des Ökosystems
  • Der „ökologische Beruf“ einer Art

Beispiele für falsche Antworten:

  • Ein künstlich angelegter Nistplatz, der eine Felsnische nachahmt
  • Eine Nische im Gebäuden zum Schutz von Fledermäusen

A-120: Was ist eine Biozönose?

Worum geht es hier ?

Auszug aus der Wikipedia:

Eine Biozönose oder Biocoenose (altgriechisch βίος bios ‚Leben‘ und κοινός koinós ‚gemeinsam‘) ist eine Gemeinschaft von Organismen verschiedener Arten in einem abgrenzbaren Lebensraum (Biotop) bzw. Standort. Biozönose und Biotop bilden zusammen das Ökosystem.

Vgl. auch Frage a-109.

Beispiele für richtige Antworten:

  • Eine Gemeinschaft von Organismen in einem Biotop

 

Beispiele für falsche Antworten:

  • Biozönose ist ein andere Begriff für Biotop
  • Biozönose ist die Übertragung von Krankheiten von einer Art zur anderen

A-119: Was bedeutet für Sie der Begriff ,,Nahrungskette“?

Worum geht es hier ?

Auszug aus der Wikipedia:

Eine Nahrungskette ist ein Modell für die linearen energetischen und stofflichen Beziehungen zwischen verschiedenen Arten von Lebewesen, wobei jede Art Nahrungsgrundlage einer anderen Art ist, ausgenommen die Art am Ende der Nahrungskette. Man spricht auch von trophischen Beziehungen (abgeleitet von griechisch trophein „sich ernähren“). Am Beginn von Nahrungsketten stehen Vertreter der Produzenten (vor allem Pflanzen), dann folgen Konsumenten (Pflanzenfresser und Fleischfresser). Als Ende einer Kette wird meist ein Spitzenprädator dargestellt. Nahrungsketten werden in der Ökologie untersucht und sind auch in der Ökotoxikologie von Bedeutung.

Oder kurz gefasst: es ist eine Kette von „wer-frisst-wen“-Beziehungen.

Beispiele für richtige Antworten:

  • Eine Liste von Tieren und Pflanzen die sich voneinander ernähren
  • Ein Begriff mit großer Bedeutung in der Ökologie

Beispiele für falsche Antworten:

  • Die Abfolge der Wuchsphasen der Nahrungspflanzen
  • Eine spezielle Fütterungseinrichtung

A-118: Welche Bedeutung haben Feuchtbiotope?

Worum geht es hier ?

Feuchtbiotope bieten Lebensraum für eine Vielzahl von bedrohten (und auch nicht bedrohten) Tier- und Pflanzenarten, z.B. Wasservögel und Amphibien.

Beispiele für richtige Antworten:

  • Sie sind ein artenreicher Lebens- und Rückzugsraum

 

Beispiele für falsche Antworten:

  • Feuchtbiotope dienen der Wasserhaltung in Ballungsgebieten

A-117: Was verstehen Sie unter Verinselung?

Worum geht es hier ?

Von Verinselung spricht man, wenn Biotope in kleinen, voneinander getrennten Partien vorliegen. Das kann natürliche oder nicht natürliche Ursachen haben. Verinselung kann z.B. zu Problemen bei der Vermehrung von Tieren und Pflanzen führen, wenn über die Inselgrenzen hinaus kein genetischer Austausch mehr stattfinden kann.

Beispiele für richtige Antworten:

  • Den Zerfall von Biotopen in eine Vielzahl kleiner, nicht miteinander verbundener Gebiete
  • Das Zerschneiden von Biotopen z.B. durch den Straßenbau

Beispiele für falsche Antworten:

  • Inselbildung bei Trockenlegung eines Feuchtbiotops
  • Die gezielte Anlage von Dickungen als Ruhezone für Schalenwild

A-116: Worauf ist eine Biotopverarmung zurückzuführen?

Worum geht es hier ?

Eine Biotopverarmung liegt vor, wenn wenn die Anzahl der Pflanzen- und Tierarten im Biotop abnimmt, oder wenn die Vielfältigkeit des Lebensraums eingeschränkt wird (z.B. Monokultur anstelle von kleinteiliger Landschaft). Die Ursachen hierfür sind vielfältig.

Beispiele für richtige Antworten:

  • Zerschneidung des Biotops / Verinselung
  • Überdüngung
  • Verschmutzung der Umwelt
  • Straßenbau
  • Anlage von Monokulturen

Beispiele für falsche Antworten:

  • Zu große Artenvielfalt
  • Zu geringe Ernteerträge