Worum geht es hier ?

Auszug aus dem LJG NRW:

(4) In befriedeten Bezirken dürfen die im Sinne von Absatz 3 sachkundigen Eigentümer und Nutzungsberechtigten sowie deren sachkundige Beauftragte unter Beachtung der jagd- und tierschutzrechtlichen Vorschriften jederzeit Wildkaninchen fangen oder töten und sich aneignen. Für den Gebrauch von Schusswaffen ist eine Genehmigung nach Absatz 3 Satz 3 erforderlich.

Eigentlich ist die Antwort damit klar: es darf „jederzeit“ geschehen. Gleichzeitig wird aber gesagt, dass jagdrechtliche Bestimmungen einzuhalten sind – und das heißt, dass Schonzeiten berücksichtigt werden müssen.

Beispiele für richtige Antworten:

  • Jederzeit
  • Unter Beachtung der jagd- und tierschutzrechtlichen Vorschriften

Beispiele für falsche Antworten:

  • Die Jagd im befriedeten Bereich ist nicht erlaubt